Breadcrump- bzw. Brotkrümel-Navigation

Schloss Chvaly (Chvalský zámek)

Die ursprünglich mittelalterliche Festung mit ihren erhaltenen Schießscharten, später im Renaissance- und Barock-Stil adaptiert, ist die Dominante der ursprünglichen Gemeinde Chvaly in Nachbarschaft zum Gebiet des heutigen Prager Stadtteils Horní Počernice. In den Ausstellungsräumlichkeiten des Schlosses Chvaly können Sie sich an künstlerischen Werken erfreuen und manche sogar käuflich erwerben, die im Verkaufsraum der Galerie ausgestellt sind. Das Schlossareal ist ein Ort, wo Konzerte und Theatervorstellungen abgehalten werden.

Schloss Chvaly (Chvalský zámek), Na Chvalské tvrzi 3, Praha 9 - Horní Počernice, 193 21
Web: http://www.chvalskyzamek.cz, e-mail: infocentrum@chvalskyzamek.cz
tel.: +420281860130

Öffnungszeiten

Februar – Dezember

ganze Woche
09.00 – 17.00

Eintrittspreise

Grundpreis

60 Kč

ermäßigter Eintrittspreis

40 Kč

Eintrittspreis für Familien

150 Kč

Objekt geschichte

Schloss Chvaly - Festung Chvaly

Das Wahrzeichen des ausgedehnten Geländes sind ein Schloss mit der anliegenden St. Ludmila Kirche und ein großer Vorhof mit ehemaligen Wirtschaftsgebäuden. Ursprünglich war es eine gotische Festung, belegt bereits zu Beginn des 15. Jahrhunderts, später umgebaut zu einem Renaissanceschloss. Dieses gewannen im Jahre 1652 die Jesuiten und nach dem Brand im Jahre 1734 bauten sie das Objekt zu einem zweigeschossigen Schloss um. Sie gründeten hier auch Gärten, einen Teich, eine Mühle und eine Brauerei. Unter dem Schloss befinden sich ausgedehnte Keller und unterirdische Gänge.

Die St. Ludmila Kirche war ursprünglich eine Schlosskapelle aus dem Jahr 1660; Ende des 18. Jahrhunderts wurde sie erweitert, zu Beginn des 19. Jahrhunderts wurde ein Turm dazugebaut. Die Kirche steht nun im Eigentum der katholischen Kirche.

Nach der Auflösung des jesuitischen Ordens im Jahre 1773 ging das Schloss unter die Verwaltung des Studienfonds über; nach der Entstehung der Tschechoslowakei wurde es zum Republikvermögen. Unter der Verwaltung verschiedener Mieter verkamen die Objekte allerdings.

Im Jahre 1951 wurde das Schlossgelände verstaatlicht und als Staatsbauernhof genutzt. Im Jahre 1994 wurde zu seinem Eigentümer die Hauptstadt Prag - der Stadtteil Horní Počernice. Im Jahre 2002 gab es auf der Festung einen größeren Brand.

Im Jahre 2006 wurde ein Umbau des Geländes aufgenommen, der aus den EU-Fonds finanziert wurde. Am 1. Mai 2008 wurde das Schloss Chvaly für die Öffentlichkeit eröffnet. Die einzelnen Objekte dienen Kultur- und Gesellschaftszwecken.

Geschichte des Objekts zeigen