Breadcrump- bzw. Brotkrümel-Navigation

Kirche des Hl. Heinrich und der Hl. Kunigunde (Kostel sv. Jindřicha a sv. Kunhuty)

Die gotische Pfarrkirche, die dem königlichen Ehepaar Heinrich und Kunigunde geweiht ist, wurde gemeinsam mit der Prager Neustadt im Jahre 1348 begründet. Sie wurde aus Bruchmauerwerk errichtet, von dem zu Beginn des 20. Jahrhunderts bei Ausbesserunsgarbeiten die Fassade entfernt worden ist. Seit dem Jahre 2008 ist sie nicht nur als tschechische, sondern auch als slowakische Pfarre in Betrieb. Zur Kirche gehört ein Glockenturm (Heinrichturm), der der höchste, frei stehende Glockenturm in Prag ist.

Kirche des Hl. Heinrich und der Hl. Kunigunde (Kostel sv. Jindřicha a sv. Kunhuty), Jindřišská, Praha 1 - Nové Město, 110 00
Web: http://www.praha.fara.sk, e-mail: praha@fara.sk
tel.: +420224229266, +420732571442

zusammenhängende Objekte