Breadcrump- bzw. Brotkrümel-Navigation

Statue von Antonín Dvořák

Auf dem Jan-Palach-Platz vor dem Rudolfinum; hier wurde diese Dvořák-Statue am 4. 6. 2000 als Abschluss des bekannten Festivals Pražské jaro enthüllt. Die Statue von Dvořák steht nun vor dem Rudolfinum, in dem Dvořák einst das erste Konzert der böhmischen Philharmonie dirigiert hatte, wo seine Werke uraufgeführt wurden, und wo er an der Meisterschule des Konservatoriums unterrichtet hatte.

Statue von Antonín Dvořák, nám. Jana Palacha, Praha 1 - Staré Město, 11000

Prager Altstadt; auf dem Jan-Palach-Platz vor dem Haus der Künstler; hier wurde diese Dvořák-Statue am 4. 6. 2000 als Abschluss des bekannten Festivals Pražské jaro enthüllt.

Bereits 1949 hatte das damalige Prager Magistrat beschlossen, dass diese Statue in dem kleinen Park beim Rudolfinum stehen sollte, und beauftragte den Bildhauer Josef Wagner und den Architekten Pavel Smetana mit der Ausführung. Der damalige Kultusminister beschloss jedoch im Jahr 1951, dass an dieser Stelle eine Statue des Malers Josef Mánes stehen sollte. Angeblich ließ er erkennen, dass er Dvořák nicht besonders schätzte, weil er in jungen Jahren von Dvořáks Tochter Otylka abgewiesen wurde, die damals den Komponisten Josef Suk bevorzugte.

Die drei Meter hohe Statue von Dvořák steht nun vor dem Rudolfinum, in dem Dvořák einst das erste Konzert der böhmischen Philharmonie dirigiert hatte, wo seine Werke uraufgeführt wurden, und wo er an der Meisterschule des Konservatoriums unterrichtet hatte.

detaillierte Informationen zeigen