Breadcrump- bzw. Brotkrümel-Navigation

Mittelalterliche Kunst in Böhmen und Mitteleuropa 1200-1550

Nationalgalerie in Prag – Kloster der Hl. Agnes von Böhmen (Národní galerie v Praze – klášter sv. Anežky České), Anežská 12, Praha 1 - Staré Město, 110 00
Web: http://www.ngprague.cz, e-mail: info@ngprague.cz
tel.: +420224810628

Datum und Zeit der Veranstaltung

1. 1. 2014 – 31. 12. 2018

Die Ausstellung präsentiert mit Hilfe von mehr als zweihundert Exponaten aus den Bereichen Malerei, Bildhauerkunst und künstlerisches Handwerk die Veränderungen von Formen und Funktionen von künstlerischen Werken im Laufe von drei Jahrhunderten. Die Exponate, die mit den böhmischen Landen verbunden sind, ergänzen die entstandenen Werke aus dem mitteleuropäischen Raum (besonders aus dem Fränkischen Reich, Österreich, Sachsen, siehe zum Beispiel H. Pleydenwurff, A. Altdorfer, H. Hesse, L. Cranach der Ältere, u. s. w.).

Zu den Spitzenexponaten der Ausstellung und der Schätzen des nationalen Kulturerbes gehören Werke aus der Zeit der Herrschaft der Luxemburger – König Jan, Kaiser Karl IV und seiner Söhne (Meister der Madonna von Michle, Meister des Vyšebroder Altars, Meister Theoderich, Meister des Třeboner Altars, Werke des sogenannten schönen Stils) und künstlerische Arbeiten, die mit dem Aufstieg der böhmischen Lande in der Zeit der Herrschaft von Vladislav und Ludwig Jagiello / Jagelloner (Meister des Heiligen-Georgs-Altars, Meister der Puchner Arche, Meister des Leitmeritzer Altars, Meister des Wehklagens aus Žebrák, Meister des Wehklagens aus Zvíkov, Monogrammist IP).

Im Erdgeschoss ist eine haptische Ausstellung der bildhauerischen Werke der tschechischen gotischen Kunst installiert, die ein einzigartiges Fühl-Erlebnis mit Hilfe von Kopien der bedeutenden gotischen Sehenswürdigkeiten vermittelt.

 

 

detaillierte Informationen zeigen