Breadcrump- bzw. Brotkrümel-Navigation

10 Ikonen des Tschechischen Designs

Es gibt Erzeugnisse, denen der Zahn der Zeit nichts anhaben konnte, und die heute im nationalen Unterbewusstsein den Begriff des tschechischen Designs mitprägen. Hierzu zählen jedenfalls die folgenden neun Beispiele.

  • Moser, Foto: Petr Adámek
  • Škoda Felicia, 1959-1964, Foto: Petr Homolka
  • DOX Design Shop by Qubus, Foto: Luca Ackermann

1. Aufblasbare Tiere, Libuše Niklová, 1970er-Jahre

Büffel, Elefant und Giraffe, natürlich alle in Farbe, waren in der Tschechoslowakei der 1970er-Jahre ein fixer Bestandteil jedes Kinderlebens. Die Tiere von Libuše Niklová entstanden im Rahmen einer langfristigen Zusammenarbeit mit dem Plastikhersteller Fatra, wo sie – nach langjähriger Pause – auch heute wieder hergestellt werden.
Verkauf: GUMA, Ječná 24, Prag 2

2. Kristalldose, Pavel Janák, 1911

Diese glasierte, aus 16 weißen Pyramiden zusammengesetzte und mit schwarzen Linien an den Kanten verzierte Keramikdose ist nicht nur eine Ikone des tschechischen Designs, sondern auch des tschechischen Kubismus. Das Original befindet sich in der Sammlung des Prager Kunstgewerbemuseum.
Verkauf von Nachbildungen: Modernista Museum Shop, Kunstgewerbemuseum,  17. listopadu 2, Prag 1 und andere Geschäfte Modernista

 

3. Daniel Piršč, Vase „Filigrán“, 2002

Die statuenförmige konische Porzellanvase von Daniel Piršč mit ihrem feinen handgeschnitzten Dekor im oberen Teil ist von der tschechischen Spitze inspiriert. Dieser Designer hat sein gesamtes bisheriges Leben dem Porzellan gewidmet, aus dem er neben Vasen, Leuchtkörpern und Dekorobjekten auch originelle 3-D-Tapeten herstellt.
Verkauf: ausgewählte Läden, www.pirsc.cz

 

 

4. Holzspielzeug, Ladislav Sutnar, 1930

Diese handgearbeitete und -bemalte, aus Walross, Elefant, Löwe, Kamel und Nashorn bestehende Serie ist die Verkörperung von Sutnars Ideal eines modernen Spielzeugs. Die noch existierenden Prototypen halfen, seinen Einfluss bis heute zu erhalten.
Verkauf von Nachbildungen:
Modernista Pavilon, Vinohradská 50, Prag 2
  und andere Geschäfte Modernista



 

5. Škoda Felicia, 1959-1964

Die tschechischen Produzenten können stolz auf eine lange Geschichte in der Herstellung diversester Verkehrsmittel zurückblicken – von Rollern über Motorräder bis hin zu Autos – hier reichen sich Technologie, handwerkliches Können und beeindruckendes Design die Hand. Von diesem attraktiven Modell des Škoda Felicia wurden nur 15 000 Stück hergestellt.
Rundfahrten in einem Škoda Felicia Cabrio werden u.a. von Prague Chauffeurs angeboten www.praguechauffeurs.com.

 

6. Schale mit Spitze, František Vízner, 1979

František Vízner zählte zu den markantesten Figuren der tschechischen Glasindustrie. Seine Werke aus den 60er- bis 80er-Jahren des vergangenen Jahrhunderts sind im Hinblick auf ihr Design noch heute aktuell. Diese minimalistisch-bildhauerisch gestaltete Schale mit perfekten Formen entstand in Handarbeit (Schleifarbeit) aus einem einzigen massiven Glasstück.
Verkauf: nur über Auktionen

 

7. Vase „Waterproof Onion“ (linke & rechte), Maxim Velčovský, 2003

Maxim Velčovskýs Stiefel mit dem zwiebelähnlichen Muster, ein Objekt an der Grenze zwischen einem Kunstgegenstand und einem Gebrauchsdesign, ist von dem für diesen Autor so typischen unkonventionellen Zugang und seinem Sinn für Humor beseelt.
Verkauf: Qubus, Rámová 3, Prag 1, ausgewählte Läden

 

8. Der Sessel H269, Jindřich Halabala, 1933

Ähnlich wie Pavel Janák, zählt auch Jindřich Halabala zu den größten Legenden des tschechischen Designs. Zu den bekanntesten Gegenständen seines Schaffens zählen eben die Sessel, die er für seinen langjährigen Arbeitgeber, die Vereinigten Kunstgewerbebetriebe Brünn entworfen hatte. Es handelt sich um einfache und elegante Sessel mit einem Rahmen aus gebogener Eiche, die bis heute gesuchte Sammlerstücke sind.
Verkauf: Nachbildungen: Modernista Pavilon, Vinohradská 50, Prag 2

 

9. Botas 1966

Die bereits zu ihrer Zeit klassisch-kultigen „Botasky“ zieren drei gesäumte Streifen und das aus drei Sternchen bestehende Logo. Im Jahr 2008 entschlossen sich zwei tschechische Studenten der Kunstgewerbe-Hochschule dazu, das Design wiederzubeleben und so schufen sie in Zusammenarbeit mit dem Hersteller eine Version für das 21. Jahrhundert. Die neuen Botasky waren praktisch sofort ein Hit, und heute können Sie dieses Modell in Prag in gleich zwei Marken-Konzept-Läden kaufen.
Verkauf der aktuellen Modelle: BOTAS 66, Skořepka 4, Prag 1 und Křížkovského 18, Prag 3

 

10. Trinkgläser-Set Lady Hamilton, Moser, 1934

Dieses Luxus-Getränke-Service zählt zu den ansprechendsten Sets der Glasmarke Moser. Die aus bleilosem Kristall in Handarbeit hergestellten Gläser haben sechs breite geschliffene Kanten, die geschwungen abgeschlossen sind und an Blütenblätter erinnern.
Verkauf: Moser, Staroměstské nám. 603/15, Prag 1 und Moser Sales Gallery, Na Příkopě 12, Prag 1