Breadcrump- bzw. Brotkrümel-Navigation

Clam-Gallas Palais (Clam-Gallasův palác)

Das monumentale Palaisgebäude, dessen Fassade mit Statuen von Matyáš Bernard Braun verziert ist, wurde im Laufe der Zeit ein bedeutendes Kulturzentrum, in dem Ausstellungen veranstaltet und auch Theater gespielt wurde. Direkt nach dem 28. Oktober 1918 bot das Palais seine Räumlichkeiten dem Finanzministerium an, an dessen Spitze Alois Rašín stand. Von dort aus organisierte Rašín das notwendige Abstempeln der Banknoten im Umlauf und schuf so eine eigenständige tschechoslowakische Währung.

  • Sehenswürdigkeiten & Architektur

Kontakte

  • Clam-Gallas Palais (Clam-Gallasův palác)