Breadcrump- bzw. Brotkrümel-Navigation

1945–1989

Nationalgalerie in Prag – Ausstellungspalais (Národní galerie v Praze – Veletržní palác), Dukelských hrdinů 47, Praha 7 - Holešovice, 170 00

  • Ausstellung
  • Kunstausstellungen
  • Dauerausstellung

Datum und Zeit der Veranstaltung

Dauerausstellung

NEUE EXPOSITION ERÖFFNET AM 28. OKTOBER 2018.

Die Exposition von Nachkriegskunst basiert auf zwei Grundprinzipien des Zugangs zu Kunstwerken. Das erste ist das exklusive Treffen mit den Werken als Träger der künstlerischen und geistigen Werte im Hauptstrom der Exposition. In der Malerei, der Plastik sowie der Arbeit am Papier macht die Exposition den Besucher mit dem nachkriegszeitlichen Anschluss an surrealistische Strömungen, die Pariser Schule und die neue Poesie des modernen Lebens bekannt. Die Kunstwerke werden nie nur nach den Hauptrichtungen geordnet präsentiert, sondern auch nach der inneren Verwandtschaft der Arbeiten oder anderer Arten der Verbundenheit.

Die Hauptströmung der Präsentation der Spitzenwerke ergänzt der zweite Plan, ausgehend vom modernen Verständnis des Werks als Teil der gesellschaftlichen und kulturellen Situation, des Kunstbetriebs. Verschiedene Inszenierungs- und audiovisuelle Medien stellen in einigen separaten Sektionen wichtige Themen der damaligen Zeit vor – es handelt sich zum Beispiel um das Ausstellungsgeschehen der sechziger Jahre, die Weltausstellung Expo, Kunst im öffentlichen Raum, Aktionskunst, Design von Publikationen und Plakaten, Underground der sechziger und achtziger Jahre und weitere). Die Exposition ermöglicht so einige Ebenen des Lesens je nach Interesse der Besucher.

Der Schwerpunkt der Exponate der tschechischen und internationalen Kunst aus der Kollektion der Nationalgalerie in Prag wird von Leihgaben aus heimischen und ausländischen Institutionen und privaten Sammlungen ergänzt.

detaillierte Informationen zeigen