Breadcrump- bzw. Brotkrümel-Navigation

1796–1917: Die Kunst des längsten Jahrhunderts

Nationalgalerie Prag – Ausstellungspalais (Národní galerie Praha – Veletržní palác), Dukelských hrdinů 47, Praha 7 - Holešovice, 170 00

  • Dauerausstellung

Datum und Zeit der Veranstaltung

Dauerausstellung

DIE EXPOSITION WIRD AM 13. 11. 2019 ERÖFFNET.

Die Konzeption der Exposition basiert auf wichtigen Themen, die für die Kunst der damaligen Zeit typisch und charakteristisch sind (Portrait, Landschaft, historische, religiöse Thematik u.ä.m.). Dieser Zugang ermöglichte es, auch Werke aus den Sammlungen der Nationalgalerie Prag auszustellen, die bisher in den Dauerexpositionen noch nicht erschienen waren, obwohl sie zu den bedeutenden Beispielen der damaligen Kunst gehören, zum Beispiel die Werke von Caspar David Friedrich, Lovis Corinth, Max Klinger, Ivan Konstantinovič Ajvazovský, Anton Romak und einige mehr.

Teil der Exposition sind auch Werke aus der sogenannten Französischen Sammlung, die bisher separat ausgestellt wurde. Es handelt sich z.B. um die Werke von Eugène Delacroix, Camille Corot, Paul Gauguin, Vincent van Gogh sowie Pablo Picasso und André Derain.

Gemeinsam mit den Bildern werden auch die Bildhauereiwerke von Václav Levý, Josef Václav Myslbek, Josef Mařatka, Ladislav Šaloun, František Bílek, Stanislav Sucharda, Michal Powolny, Constantin Meunier und August Rodin ausgestellt. Dank dessen wird die tschechische, bzw. mitteleuropäische Kunst das erste Mal im breiten internationalen Kontext vorgestellt.

detaillierte Informationen zeigen

Information source: Národní galerie Praha