Breadcrump- bzw. Brotkrümel-Navigation

Nelken und Samt

Galerie der Hauptstadt Prag – Städtische Bücherei (Městská knihovna), Mariánské náměstí 1, Praha 1 - Staré Město, 110 00

  • Ausstellung
  • Kunstausstellungen
  • November '89

Datum und Zeit der Veranstaltung

  • Di 30. 4. 2019 – So 29. 9. 2019

Die Ausstellung zeigt die Werke tschechoslowakischer und portugiesischer Künstler, Persönlichkeiten und Legenden, welche auf das totalitäre Regime reagierten und grundlegenden Einfluss auf die Formierung zeitgenössischer Kunst der beiden Länder hatten. Gemeinsamer Ausgangspunkt ist das Jahr 1968, die Zeit des Prager Frühlings in der Tschechoslowakei und in Lissabon der Frühling Marcel Caetans. Zu diesen Künstlern gehören Adriena Šimotová, Eva Kmentová, Olbram Zoubek, Květa und Jitka Válová, Karel Miler, Jan Mlčoch, Milan Knížák, Václav Havel, Jiří Kolář und viele weitere. Ihre portugiesischen Zeitgenossen Helena Almeida, Lourdes Castro, Ana Vieira, Ana Hatherly, Fernando Calhau, Manuel Alvess, António Barros, Silvestre Pestana, Alberto Carneiro, Ernesto de Sousa, Álvaro Lapa und José de Guimarães sowie andere werden im Kontext mit ihnen präsentiert. Zu Wort kommt auch die jüngere Generation, welche das Thema der beiden totalitären Regimes und der Revolution reflektiert: Zbyněk Baladrán, Jan Pfeiffer, Filipe Marques, Carla Filipe oder die tschechisch-portugiesische Künstlerin Ana de Almeida.

Mehr.

detaillierte Informationen zeigen

Information source: Galerie hlavního města Prahy