Prague.eu newsletter
 
Wenn dieser Newsletter nicht korrekt angezeigt wird, klicken Sie bitte hier.
Prague.eu
Newsletter - Prague City Tourism, Ausgabe 4/2018
Liebe Pragbesucher,

Willkommen zu einer weiteren Ausgabe unseres Newsletters. Der Sommer ist gerade in vollem Gange, genau wie die Vorbereitungen der Feiern zum 100. Jahrestag der Gründung der Tschechoslowakischen Republik, welche auf den 28. Oktober fällt. Eine Reihe von interessanten Veranstaltungen zum Jahrestag findet bereits statt, weitere stehen an. Alle Informationen zu diesem Thema finden Sie auf unserer speziellen Landing Page mit dem bezeichnenden Titel Tschechoslowakei. Informationen zu weiteren Prager Veranstaltungen finden Sie (wie immer) in unserem Webveranstaltungskalender. Interessante Neuigkeiten und inspirative Tipps für die Wintermonate geben wir Ihnen weiter unten.

Auf ein baldiges Wiedersehen in Prag

Ihre Redaktion
 
 
Prag:Natur

Bereits ein flüchtiger Blick auf den Stadtplan verrät, dass verschiedene Arten von Grünflächen ein markanter und integraler Bestandteil Prags sind; nach der niederländischen Agentur TravelBird ist Prag die grünste Metropole der Welt. Unsere neue Broschüre gibt Ihnen Einblick in die historischen Gärten und Stadtparks, führt Sie auf die Moldauinseln und in die tiefen Täler und felsigen Schluchten der Naturstätten, wo Sie nur schwer glauben können, dass Sie noch immer mitten in der Großstadt sind. In der Broschüre finden Sie auch eine Reihe von nützlichen praktischen Informationen und viele Fotografien. Die Broschüre erhalten Sie gratis in unseren Infozentren, Sie können sie in unserem E-Shop bestellen, oder sie hier herunterladen.

Neu in der Villa Portheimka: Die zerbrechliche Schönheit im Lustschloss des Baumeisters des barocken Prags

Die prachtvollen Werke führender tschechischer Glaskünstler finden Sie im neu eröffneten Glasmuseum im barocken Lustschloss von Kilian Ignaz Dientzenhofer im Prager Stadtteil Smíchov. In der Dauerausstellung befinden sich etwa 170 Kunstobjekte, welche in der Zeit von den späten 50er Jahren bis in die Gegenwart entstanden. Die Werke sind so installiert, dass sie die barocke Atmosphäre der Villa unterstreichen. Die einzelnen Räume der Exposition vermitteln die Stimmung einiger Räumlichkeiten, die in der damaligen Zeit zu Repräsentationszwecken, zur Ermunterung der Seele, zur Unterhaltung und um das Auge zu Erfreuen dienten. Zu den bedeutenden Künstlern, die hier präsentiert werden, gehören Stanislav Libenský und Jaroslava Brychtová, Miluše und René Roubíček, Václav Cigler sowie František Vízner. Mehr.

Opernschätze im Nationaltheater im Winter

Die Wintermonate bieten sich zum Besuch der Oper geradezu an. Die fesselnden Stimmen des Orchesters, prunkvollen Kostüme und Kulissen, der unverwechselbare Ausdruck der Künstler – das alles bietet ein unvergessliches Erlebnis. In den bezaubernden Räumlichkeiten des Nationaltheaters und des Ständetheaters werden unsterbliche klassische Werke wie Tosca, Bohéme, Don Giovanni, La traviata oder die Zauberflöte wieder lebendig. Wagnerliebhaber begeistert sicherlich Lohengrin, bei dessen Inszenierung die Urenkelin des Komponisten Katharina Wagner Regie führte. (Alle Vorstellungen sind mit englischen Untertiteln versehen.)

Tschechische Philharmonie & Simon Rattle

Bei seiner ersten Zusammenarbeit mit der Tschechischen Philharmonie führt Sir Simon Rattle, einer der meistrespektierten Dirigenten der Gegenwart, gleich drei Abende hintereinander die Werke von Antonín Dvořák und Gustav Mahler auf. In Mahlers Lied von der Erde präsentieren sich die Mezzosopranistin Magdalena Kožená und der Tenorist Simon O'Neill als Solisten. Mehr.

Tolle Nachricht für Fans des Internationalen Musikfestivals Prager Frühling

Mitte November wird das Programm des nächsten Jahrganges des Prager Frühlings, der vom 12. Mai bis 4. Juni 2019 stattfinden wird, veröffentlicht. Wenn Sie sich für etwas aus der Auswahl an Konzerten und weiteren Vorstellungen interessieren, dann zögern Sie nicht, denn die Eintrittskarten werden schon ab Mittwoch, den 12. Dezember 2018 verkauft. Der erste Leckerbissen wurde bereits verraten – das Festival wird mit Mein Vaterland (Má Vlast) von Bedřich Smetana vom Bamberger Symphonieorchester, dirigiert von Jakub Hrůša, eröffnet. Mehr.

Alfons Mucha: Das Slawische Epos
bis 13. 1. 2019

Das Slawische Epos präsentiert sich in Räumlichkeiten, die mit der Entstehung der Tschechoslowakei und gleichzeitig mit einem weiteren Werk von Alfons Mucha verbunden sind. Dieses zierte den Primator-Saal, in dem sich die Bilder befinden. Wegen der begrenzten Größe des Saals werden 11 kleinere Leinwände mit Szenen aus der Geschichte der slawischen Völker ausgestellt. Die Bilder werden auf sehr unübliche Art ausgestellt; zum ersten Mal werden sie ohne Rahmen präsentiert und dank der Verankerung an einer Metallkonstruktion können die Besucher auch ihre Rückseite sehen.

Adam Plachetka & Andreas Scholl, Rudolfinum, 8. 2. 2019
8. 2. 2019

Georg Friedrich Händel: Saul

Der berühmte Sänger Adam Plachetka, gekleidet in die glänzende Händel-Rüstung, dringt als Saul ins Rudolfinum ein. Dieser einzigartige Abend wird allerdings gleich zwei Könige haben, schließlich nimmt sich der weltbekannte Kontratenorist Andreas Scholl der Rolle des David an. Ihre Begleitung wird dem Orchester und Chor Czech Ensemble Baroque anvertraut.

Prag unter Karl IV. – die mittelalterliche Stadt
Dauerausstellung

Die Atmosphäre der mittelalterlichen Stadt und das Leben von Kaiser und König Karl IV. (1316-1378) bringen Ihnen virtuelle und materielle Modelle, Videomapping, archäologische Funde und weitere Gegenstände der Sammlung näher. In der Exposition erfahren Sie, wie die Konstruktion mittelalterlicher Bauten, einschließlich der Brücke, vonstattenging und sehen Modelle bedeutender Gründungen Karls. Sie erfahren auch mehr über Karls Geburt, seine Rückkehr nach Prag im Jahre 1333, seine Krönung und sein Begräbnis. Auf die Kleinsten wartet hier ein interaktives Spielzimmer.

 

George Gershwin: Porgy & Bess
16. 2. 2019

Erleben Sie zusammen mit Porgy eine Geschichte voller Liebe, Leidenschaft, Spannung, aber auch Hoffnung in den Slums von Charleston. Das geniale Werk, welches die Wurzeln des Jazz und der schwarzen Folk-Musik verbindet, erklingt in der Darbietung des Symphonieorchesters des Tschechischen Rundfunks und einem Quartett hervorragender Solisten unter der Führung des meistgenannten britischen Dirigenten, Klavier- und Orgelspielers Wayne Marshall. Im Dvořák-Saal des Rudolfinums erklingt die gekürzte, achtzigminütige Version der Oper.

ZAZ
17. und 19. 2. 2019

Die spontane und ungezügelte französische Sängerin verzauberte die Welt mit ihren Liedern, in denen sich die Traditionen des Zigeunerjazz, französischer Chansons, melodischen Pops, Swings und Straßenschrammeln mit einem Hauch von Latin und Flamenco vermählen. In Prag stellt ZAZ ihr nagelneues Album vor, das heuer im Herbst erscheint.

Prag stellt sich auf der Messe Holiday World 2019 vor.
21. – 24. 2. 2019

Februar ist der ideale Monat für die Urlaubsplanung. Wir laden Sie zur größten mitteleuropäischen Tourismusmesse Holiday World 2019 ein. Vergessen Sie nicht, die Stände von Prag und Prague City Tourism zu besuchen, wo Ihnen unsere fundierten Kollegen und eine breite Palette touristischer Informationsmaterialien aus unserer Produktion zur Verfügung stehen.

Eshop.prague.eu in neuem Gewande
vom Juli 2018

Zusammen mit dem neuen visuellen Stil des Tourismusinformationsportals prague.eu hat sich auch unser E-Shop verändert. Sie können sich unsere gedruckten Stadtpläne und Reiseführer jetzt nach den einzelnen Sprachen aussuchen, oder Sie in elektronischer Form durchblättern. Die Abnahme aller Materialien ist gratis, nur das Porto ist zu zahlen. Neben dem Angebot an weiteren Dienstleistungen und Produkten empfehlen wir auch die regelmäßigen Rundgänge mit Reiseführer.

Prague City Tourism is an organization funded by the City of Prague.
Arbesovo nám. 70/4, 150 00 Praha 5, Czech Republic; Tel.: +420 221 714  714
E-mail: tourinfo@prague.eu, praguepreview@prague.eu
www.prague.eu About Us
You are receiving this e-mail because you have provided your e-mail address to Prague City Tourism. We never provide any of your personal information to third parties.
If you‘d prefer to receive The Prague Preview in German or Russian, click here.
If you would prefer not to receive this newsletter in the future, you can unsubscribe by clicking here.
Sie haben diese E-Mail erhalten, da Sie Ihre E-Mail-Adresse an Prague City Tourism weitergegeben haben. Möchten Sie „The Prague Preview“ in deutscher oder russischer Sprache erhalten, dann klicken Sie bitte hier. Wir geben nie irgendwelche persönlichen Informationen an dritte Personen weiter.
Wenn Sie diesen Newsletter in Zukunft nicht mehr erhalten möchten, dann bestellen Sie ihn ab, indem Sie bitte hier klicken.
Вы получили это письмо, потому что указали свой E-mail адрес Prague City Tourism. Мы никогда не предоставляем информацию о подписчиках третьим лицам.
Желаете ли получать информационный бюллетень на немецком или русском языке, нажмите здесь.
Если вы не желаете получать эту рассылку в будущем, вы можете отказаться от подписки, нажав здесь.